Uwe Semper stellt sich der SPD Ortsabteilung Equord vor

JHV-Equord

Personen auf dem Bild (neugewählter Vorstand, Kandidaten für Orts- und Gemeinderat BM Kandidat) unten von links: Norbert Frank, Sören Wünsche, BM Kandidat Uwe Semper, Sylvia Mögling und Peter Goor. Und oben von links: Franziska Butkay, Angelika Strube, Benjamin Küster und Kevin Hilbig

Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten Uwe Semper und Wahlen

Am Donnerstag, 29.04.2021, fand die Jahreshauptversammlung der SPD-Ortsabteilung Equord unter Einhaltung der Corona Maßnahmen im Mehrzweckgebäude in Equord statt. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern begrüßte Ortsabteilungsvorsitzender Peter Goor den SPD Bürgermeisterkandidaten für die Gemeinde Hohenhameln, Uwe Semper, herzlich. Hauptthemen der Versammlung waren die Neuwahlen des Vorstands, die Wahl der Orts- und Gemeinderatskandidaten sowie der politische Rück- und Ausblick des SPD Bürgermeisterkandidaten Uwe Semper.

Bei den Neuwahlen wurden alle Funktionsträger in ihren Ämtern bestätigt. Den geschäftsführenden Vorstand bilden für die nächsten 2 Jahre: Peter Goor  (Ortsabteilungsvorsitzender),  Norbert Frank (Stellvtr.  Ortsabteilungsvorsitzender), Angelika Strube (Kassiererin) und Kevin Hilbig (Schriftführer). Als Beisitzer wurden Franziska Butkay, Marvin Butkay, Helmut Butkay und Sören Wünsche gewählt. Für die Kommunalwahl am 12.09.2021 kandidieren für den Ortsrat in der Reihenfolge: Peter Goor (Ortsbürgermeisterkandidat), Angelika Strube, Norbert Frank, Franziska Butkay, Kevin Hilbig, Sylvia Mögling und Sören Wünsche.

Für den Gemeinderat kandidieren in der Reihenfolge: Kevin Hilbig, Benjamin Küster (parteilos) und Peter Goor.

Der SPD Bürgermeisterkandidat Uwe Semper bedankte sich für die Einladung und nutzte die Gelegenheit, sein bisher Erreichtes und seine Wahlziele den SPD Mitgliedern vorzustellen. Zu den Ergebnissen gehören u. a.: Als Kreistagsabgeordneter die Initiative gegen Grundwasserförderung in der Gemarkung Clauen gestartet sowie für die Beteiligung des Landkreises am Pilotprojekt „Rufbus“ gesorgt zu haben. Gemeinsam mit der Hohenhamelner SPD Ratsfraktion die Umsetzung eines Energiequartierskonzeptes in Mehrum sowie die finanzielle Beteiligung des Landkreis Peine initiert und unterstützt zu haben und die Straßenausbaubeitragssatzung in der Gemeinde Hohenhameln abgeschafft zu haben, um nur die Wichtigsten zu nennen. Der Erhalt des Freibades in Hohenhameln, des Hallenbades in Mehrum sowie die Einstellung eines Wirtschaftsförderers sind nur zwei Ziele aus seinem Wahlprogramm. Mehr erfährt man auf seiner Homepage www.uwesemper.de. Die SPD Ortsabteilung Equord unterstützt Uwe Semper und wünscht ihm viel Erfolg.